Tag 1 in Lima …

Nach einer schwülen und kurzen, aber guten Nacht waren wir heute morgen nach einem wirklich gutem Frühstück (mit Brötchen vom deutschen Bäcker) bei Interpol. Wir mussten einige Zeit waren, was ja jetzt ganz normal ist, aber es war wirklich produktiv! Gleich müssen wir noch eine Unterschift geben, bekommen unseren Pass zurück und haben dann hoffendlich bald unsere Aufenthaltgenehmigung in der Hand.

Wir, dass sind Sabine und ich. Sabine ist auch gestern in Lima angekommen und wir werden auch zusammen zur Sprachschule gehen.

Gestern Abend wurde ich von ihr und von Petra & Stafan (auch Missionare bei Diospi Suyana) am Flughafen abgeholt. Der Flug war lang, aber gut. Im Flieger von Frankfurt nach Caracas habe ich drei nette Deutsche kennengelernt (naja, einer davon ist halb Peruaner, halb Österreicher) und ich konnte mich ihnen anschließen, denn wir mussten alle noch unsere Boarding-Tickets abholen. Der Flughafen in Caracas is echt kaotisch und ohne dies Helfer wäre ich unter Garantie nicht rechtzeitig ins nächste Flugzeug gekommen. So sorgt Gott auch in diesen Dingen und ich bin echt dankbar!

Liebe Grüße an euch und ich melde mich bald wieder.

Advertisements
Veröffentlicht in Peru

4 Kommentare zu “Tag 1 in Lima …

  1. Hallo Claudi , es ist so cool, von dir zu hören ! Und Brötchen vom deutschen Bäcker, klasse ! Noch besser,natürlich, dass die ersten Behördengänge erfolgreich waren – Gott sorgt für dich !
    LG Elfriede

  2. Hallo Claudia
    Es freut mich sehr, dass bis jetzt alles so gut geklappt hat und du offensichtlich liebevoll aufgenommen worden bist. Hört sich jedenfalls ziemlich aufregend an, was du im Moment erlebst. Gut, dass du dich darauf besinnen kannst, dass du genau da bist, wo Gott dich haben will, auch wenn die Vorstellung, jetzt so lang von Deutschland weg zu sein, bestimmt noch ziemlich gewöhnungsbedürftig ist.
    Ich wünsch dir von Herzen alles Liebe und Gottes Segen

    Daniela

    „Ich habe den HERRN stets vor Augen; weil er zu meiner Rechten ist, werde ich nicht wanken.“
    Psalm 16, 8

    • Hallo Daniela,
      schön von dir zu hören!
      Ja, es ist wirklich alles noch sehr aufregend und vieles noch ungewohnt. Aber ich bin wirklich sehr gut aufgenommen worden und freu mich schon auf die Zeit hier in Curahuasi. Bitte bestell doch in der Frauenarbeit ganz liebe Grüße von mir und vor allem deiner Gruppe!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s