Sonntagmorgens

In den letzten Wochen saß ich sonntagmorgens im Gottesdienst und habe mich immer wieder gewundert, wie viel ich jetzt schon von den Predigten verstehe. Es ist zu Beginn schon etwas verwirrend, wenn man auf einmal merkt, dass man über das gerade gehörte, sei es ein Satz oder ein Abschnitt, nachdenkt und sich angesprochen fühlt!

Ich brauche zwar länger, um wieder „in die Predigt hinein zukommen“ und verpasst dadurch ne Menge, aber egal. Es ist einfach motivierend, wenn ich vom dem Gottesdienst aus nach Hause fahre und nicht über Vokabeln nachdenke, die ich noch nicht kenne, sondern über das, was Gott mir in dieser Predigt zu sagen hatte!

Es kann noch besser werden (und das wird es auch), aber der Anfang ist gemacht! 😀

Advertisements

2 Kommentare zu “Sonntagmorgens

  1. Ich freue mich für dich, Claudia. Deine Mühen der letzten Monate wird jetzt belohnt! Wünsche dir einen guten,erholsamen Urlaub.
    Liebe Grüße
    Mama

  2. Klasse ! Find ich richtig toll, dass du schon – wenigstens teilweise – einer Predigt folgen kannst.

    LG vom Tantchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s