Einige Stunden mit liebe Deutschen

2 – 3 Wochen bevor ich nach Perú bin, war ich mit meiner Freundin Mimi noch auf einem Claas Konzert und dort habe ich nach Jahren einen alten Bekannten mit seiner Frau wieder getroffen. Thomas und seine Jeannine erzählten mir dann, dass sie im Oktober/November für 3 Wochen eine Rundreise in Perú machen würden und wir uns ja evtl. mal treffen könnten.

Irgendwann Anfang Oktober habe ich dann eine Email von ihnen erhalten und ich habe mich sehr gefreut, dass sie noch daran gedacht haben, denn ich hatte es schon wieder vergessen. Ende Oktober haben wir uns dann wirklich einen Samstag in Cusco getroffen und haben den Tag zusammen verbracht! Es war total schön mit ihnen die Stadt zu durchforschen und Zeit mit ihnen zu verbringen. Ich habe es sehr genossen!

Hier noch zwei Beweisfotos: 😀

Thomas, Jeannine und ich vor dem weltberühmten 12-eckigen Stein der alten Inker in der kleinen Gasse Hatunrumiyoc. Dummerweise stehen wir etwas ungünstig und verdecken die meisten Ecken … tztztz …

Wir drei mit meiner Freundin Abby, die für 2 Jahre in Cusco lebt, nach einem schönen gemeinsamen Tag und einem leckeren Abendessen

Ich habe noch nicht wirklich viele Bilder von Cusco gemacht, aber 2-3 werde ich schon mal posten:

Advertisements

5 Kommentare zu “Einige Stunden mit liebe Deutschen

  1. Hallo Claudi, ist das Thomas Schreiner mit seiner Frau? War sicher toll, Besuch aus der alten Heimat zu haben.
    Wie geht`s dir denn bei deiner Arbeit im Krankenhaus?
    LG vonden Durm`s

    • Ja, das ist Thomas Schreiner und seine Frau!
      Die Arbeit im Krankenhaus läuft, denke ich, ganz gut und ich bin mich gut am Eingewöhnen. Mit der Sprache komme ich auch immer besser zurecht, muss aber noch einiges machen, um wirklich gut und sicher zu werden. Aber das wird!

  2. Hallo Claudia, du hast dir ja schöne Haustiere zugelegt, wäre da ein Wellensittich, Katze oder ähnliches nicht angenehmer, aber jedem nach seinem Empfinden. (-:
    Mit Thomas und Jeannine war es gewiss schön auch noch mal einen Tag deutsch zu sprechen. Ich fand es auch schön von ihnen, dich einmal zu besuchen.
    Cusco schein ja eine schöne malerische Stadt zu sein, ähnlich wie Olinda. Ja, vielleicht kommen wir auch mal dazu uns die Stadt anzuschauen )-: oder (-:
    Liebe Grüße
    Papa

    • 😀 Naja, wenn man ungebetene Gäste als zulegen beschreiben kann!
      Mit den beiden war’s echt schön, auch wenn ich hier in Curahuasi jetzt ja wesentlich mehr deutsch rede als z.B. in Arequipa. Aber der Klang des guten alten „R’s“ war dann doch auch mal wieder ganz schön! 😀
      Wie wär’s wenn du und Mama einfach 2012 mich besuchen kommt und Mimi dann auch gerade mitbringt. Dann muss sie nicht alleine fliegen und wir können zu 4 eine schöne Rundreise machen. 😀 Das wär doch mal ne Maßnahme!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s