Reissäckchen und Adventsnachmittag

Letzte Woche haben wir mit ein paar Frauen abends getroffen, um Reis in kleine 1 l Säckchen zu füllen. Diese Reissäckchen werden denn beim Dorfeinsatz am Vormittag des 24. verteilt. Es war erstaunlich wie schnell alles umgefüllt, zugeknotet und verpackt werden konnte. Jetzt warten noch die Erbsen und der Zucker auf uns!

Katrin, Sabine, Elisabeth und Uli (von links nach rechts)

Schon eine Menge, aber noch lang nicht alles

Für heute Nachmittag hat Familie Hassfeld zu einem Adventsnachmittag eingeladen. Jeder der wollte, konnte etwas mitbringen. Es wurde Kaffeegetrunken, sich unterhalten, es wurden Adventslieder gesungen, es gab eine kurze Andacht und die curahuasischen Jungbläser hatten einen Auftritt. Alles in allem war es ein sehr schöner Adventsnachmittag, an dem ich mich – bei Weihnachtsdeko, selbstgebackenen Plätzchen und Weihnachtsmusik – etwas auf die bevorstehenden Weihnachtstage vorbereiten und einlassen konnte … trotz der sommerlichen Temperaturen!

Begeisterte Zuhörer

Die Jungbläser

Auch Gedichte wurden vorgetragen

Advertisements

Ein Kommentar zu “Reissäckchen und Adventsnachmittag

  1. Reissäckchen – die Weihnachtsbotschaft in Wort und Tat den Armen bringen -das wird nicht nur für die Dorfbewohner ein Segen sein sondern auch für euch persönlich. Ich bete für Bewahrung auf der Fahrt dorthin und viel Freude bei eurem Einsatz.
    Liebste Grüße

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s