Alter Gipfel …

… oder eben auch Machu Picchu!

Machu Picchu [ˌmɑtʃu ˈpiktʃu] (Quechua Machu Pikchu, deutsch alter Gipfel) ist eine gut erhaltene Ruinenstadt der Inka. Sie befindet sich in 2.360 Metern Höhe auf einem Bergrücken zwischen den Gipfeln des Huayna Picchu und des Berges gleichen Namens (Machu Picchu) in den Anden über dem Urubambatal der peruanischen Region Cusco, 75 Kilometer nordwestlich der Stadt Cusco. Die terrassenförmige Stadt war und ist nach wie vor sowohl über einen schmalen Bergpfad mit einer kleinen Anlage im Gipfelbereich des Huayna Picchu wie auch über vergleichsweise größere Inka-Pfade mit der einstigen Hauptstadt des Inkareiches Cusco und den Ruinen von Llactapata verbunden. Quelle: Wikipedia

Wie dem auch sei, dort war ich auf jeden Fall letztes Wochenende mit alten und neuen Freunden aus Deutschland und ich muss sagen, obwohl ich net so auf Tourikram stehe, es war doch sehr beeindruckend! 🙂

Auch wenn ich von der Höhe der Anlage etwas enttäuscht war, liegt immerhin fast 200 m unter Curahuasi 😉 , und auf Fotos sah das für mich immer so imposant aus, dass ich sofort annahm, Machu Picchu würde höher liegen, so hat die Anlage mich dennoch imponiert. Is schon krass, was die Leute damals alles mit ihren Händen geschaffen haben! Wäre heute ohne all die Geräte und Maschinen doch gar nicht mehr vorstellbar.

Da man zum geschichtlichen Hintergrund nicht wirklich etwas weiß und man hauptsächlich Vermutungen darüber anstellt, welche Bedeutung Machu Picchu für die damalige Zeit hatte, haben wir keine Führung gemacht, sondern sind auf eigene Faust und mit einem Reiseführer losgezogen. Und ich denke das war auch ganz gut so, denn ab und zu habe ich leicht verzweifelte Guias (Führer) gesehen, die krampfhaft versucht haben ihre Truppe zusammen zu halten und vor allem nach Zeitplan vorwärts zu kommen. 🙂 Da hörte man dann zu Beginn der Touren was von: „okay, wir der Weg hoch dauert 7 Minuten, dort haben wir 8 Minuten um Bilder zu machen, dann … “ … ehhhm, nein Danke!

Auch wenn die Bilder lange nicht die Größe und Schönheit der Anlage wiedergeben können, werde ich euch einige Bilder zeigen. Teilweise sind die Ausschnitte etwas merkwürdig, aber ich wollte einfach auch ein paar Bilder haben, wo keine Touris drauf zu sehen sind! Das war allerdings eine kleine Herausforderung …  😉

Viel Spaß!

Das ist natürlich ein „Muss“ unter den Machu Picchu Bildern!

Diesmal ohne mich, dafür aber die Anlage im Überblick 😉

Terrassen wohin man blickt …

 

… Berge wohin man blickt …

 

Der Weg zur Inka-Brücke:

Die Inka-Brücke … heute nicht mehr begehbar, aber das macht auch überhaupt nix, wenn man die Tiefe auf sich wirken lässt! 😉

 

 

Die Bauart ist wirklich faszinierend!

 

 

Ach ja, irgendwie könnte ich euch noch vieeeel mehr Bilder zeigen, aber für heute reicht’s erst einmal. Ich hoffe, euch haben meine Bilder gefallen!?

 

 

 

Advertisements

10 Kommentare zu “Alter Gipfel …

  1. also mir gefallen die Bilder sehr! Würd ich auch gerne mal anschauen! Ich find´s voll schön,daß du immer wieder solche Ausflüge machst und es dir gut gehen läßt! Danke für´s „mitnehmen“ =)

  2. Musste natürlich heute Morgen sofort gucken, ob du Wort gehalten hast! Gigantisch – sehr beeidruckend – ich freue mich schon das irgendwann vielleicht in „natura“ sehen zu können!!!!!
    War schön, dich gestern mal wieder zu sehen und zu sprechen – schönen, geruhsamen Sonntag noch.

  3. Schöne Bilder!
    Ich dachte immer die Anlage wäre noch älter!? Zu der Zeit stand ja auch der Kölner Dom schon fast komplett, wobei die das logistische Problem der Berge nicht hatten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s