Nachtrag: Wawa’s y caballos …

Vor einiger Zeit (01.November.) wurde ich von Lyndal und ihren Jungs eingeladen den „Tag der Lebenden“ mit ihnen und ihren Nachbarn zu feiern. So ging ich vormittags zu ihnen um mit den Frauen zu kochen und wawa’s y caballos zu backen. Wawa ist quechua und meint Baby, caballo ist spanisch und heißt Pferd. So wurden für die Mädchen also wawa’s zubereitet und für die Jungs die caballos. Die Frauen waren bald so beeindruckt von meine caballos, dass ich sie alle machen sollte. 😉 Alles wurde mit bunten Essperlen dekoriert und in den Ofen geschoben. Sehr lecker, kann ich euch sagen!

Hier ist es Tradition, am Tag der Lebenden ganz viel und sehr gut zu kochen und mit Freunden und Familie gemeinsam zu essen – was mir sehr gut gefällt. Am 02.11. ist dann der Tag der Toten und viele gehen mit dem Lieblingsessen der Verstorbenen auf den Friedhof und betrinken sich dort.

Hier ein paar Foto’s unserer wawa’s y caballos:

   Antonio konnte gar nicht mehr warten … ¿Welches der caballos werde ich wohl bekommen?

Okay, es gab auch einen Deutschen-Schäferhund und ein australisches Känguru. Wir sind ja schließlich international!  🙂                          

Ein sehr schöner Tag! 🙂

Advertisements

2 Kommentare zu “Nachtrag: Wawa’s y caballos …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s