Frauenstunde

Seit Anfang des Jahres gehe ich jeden Donnerstag Abend in die Frauenstunde, die meine MItmissionarin Lyndal in ihrem Haus hält. Es kommen nur Peruanerinnen, die meisten mittleren Alters, teilweise gehen sie in Gemeinden andere nicht. Ich wollte gerne diese Frauenstunde besuchen, da ich sehr gerne mehr Kontakt mit peruanischen Frauen haben wollte, hauptsächlich aber auch, damit ich mein spanisch aufbessern und mehr Übung im Verstehen und Reden bekomme.

Jetzt gehe ich zur Frauenstunde, weil ich einfach begeistert von diesen Frauen bin und es mir so viel Spaß macht mit ihnen zu singen (auch wenn es meistens nicht wirklich harmonisch ist), es mir Spaß macht mit ihnen die Bibel zu lesen und mir Freude bereitet sie beten zu hören! Es gibt keine langen Diskussionen über Glaubensfragen, nein, ihr Glaube ist einfach, ehrlich und fest verankert im Gebet. Jesus ist für sie DIE Hoffnung im Leben und Gott der Vater, ihr Papa, der sie lieb hat. Die meisten nennen Gott ihren Papa, dem sie vollkommen vertrauen können. Dabei haben die wenigsten einen solchen leiblichen Papa gehabt. Auch wenn alle von sich behaupten würden, dass sie einfache Leute sind, so kann ich doch sehr viel von ihnen lernen.

Die Andachten, die Lyndal vorbereitet, sind echt und lebensnah. Danach singen wir oft noch ein Lied und beten dann zusammen. Diese Frauen haben keine Scheu laut zu beten. Ihre Ehemänner und Kinder sind ihnen ein wichtiges Anliegen. Was mich auch immer wieder fasziniert und was ich toll finde ist ihr ständiger Wechsel zwischen Spanisch und Quechua, wenn sie nach der Stunde noch Dinge besprechen. Auch wenn ich so ganz anders bin (ich bin jünger, ohne eigene Familie, in einer anderen Kultur aufgewachsen, etc.) so akzeptieren sie mich in ihrer Mitte und haben mich sehr herzlich bei sich aufgenommen! 🙂

Vor zwei Wochen wollten wir dann alle gemeinsam einen Ausflug zu einer tollen Lagune machen. Alles war schon organisiert worden, Kinder waren untergebracht (es sollte eine Nacht gezeltet werden), Essen war eingekauft und auch der Taxifahrer hat zweimal zugesagt. Alles war also fertig zum Aufbruch! Am Freitag morgen dann allerdings wurde noch einmal beim Taxifahrer angefragt, um die Uhrzeit nochmals zu bestätigen, als dieser dann meinte, er habe keine Zeit mehr. Keine wirklich große Überraschung hier und doch waren wir alle sehr enttäuscht. Nach einigem hin und her sind wir dann „nur“ nach Sayhuite gefahren, was direkt bei uns um die Ecke ist. Es war ein tolles Wochenende, wir hatten sehr viel Spaß miteinander und eine gute Gemeinschaft mit richtig gutem Essen!

Ein sehr tolles Erlebnis für mich!

1. Zelte sind aufgebaut – jetzt noch kurz ausruhen bevor Holz für’s Feuer gesucht wird

2. Unsere Kochstelle

3. Zuerst werden die Stöcke für’s Stockbrot geschnitzt … ¿Was war noch mal Stockbrot?

6. Das erste Stockbrot ihres Lebens und alle fanden es lecker! 🙂

4.

5.

7. Nach einer sehr kalten Nacht eine heiße Suppe zum Frühstück – tut das gut!

8. Nach der Andacht muss auch schon wieder für’s Mittagessen vorbereitet werden. DAS Hauptgericht überhaupt: Cuy – diesmal gefüllt

11. Gemeinsames Mittagessen

12. Und zum Schluss wird natürlich noch gemeinsam gespült.

9.

10.

Advertisements

10 Kommentare zu “Frauenstunde

  1. Schöne Bilder! Ich kann mir total gut vorstellen, dass man von diesen Frauen viel lernen könnte………..nur………..mit der Hauptspeise bin ich noch nicht so ganz einverstanden:).

  2. Hm, ich hab mal ein Jungschar-Zeltlager mit offener Kochstelle im Freien mitgemacht – war echt cool, da kommt das Outdoorfeeling wieder auf. Aber damals gab es kein Cuy. Wir können ja nächstes Jahr, wenn du wieder da bist, mal ein paar Cuys auf den Grill schmeißen – es gibt einen Züchter in Seelbach, die wären also noch ganz frisch. Habt ihr die auch selbst gehäutet und ausgenommen?

    • Sehr gerne, Jörg. Wenn du den Züchter davon überzeugen kannst, dass er uns welche verkauft! Sie werden allerdings nicht gedünstet! 😉 Ich hab sie allerdings noch nie gehäutet oder ausgenommen, aber auch das lässt sich noch lernen bis März. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s